SoLawi C ést la vie KW 35

es wird herbstlich und wir sind auch schon ganz im Erntefieber! Diesmal haben uns die Erzieher und deren Betreuungskinder aus dem Camp des Rudof-Steiner-Institutes Kassel an zwei Tagen geholfen jeweils über 1,5t Kartoffeln zu sammeln. Die Sorten sind sehr unterschiedlich im Ertrag, wobei die Almonda für die Wetterverhältnisse sehr gut abschneidet. Wir machen jetzt immer wieder einige Reihen Kartoffeln aus, auch am kommenden Samstag Vormittag. Eine Mitmachgroßaktion mit Mittagessen und Kaffee auf dem Feld haben wir für den 8. September eingeplant.

Es freut uns, daß die Pflaumen gut angekommen sind, wir machen diese Woche mit Birnen im Anteil weiter. Die Pflaumen stammen von Bäumen die wir von der Gemeinde gepachtet haben, wir kennen die Sorte nicht, würden aber gerne davon noch mehr Bäume pflanzen, da sie so groß und lecker sind. Die Birnen sind eine frühe Sorten aus der Oberellenbacher Gemarkung, die wir dankeswerterweise pflücken dürfen. Das sind alte Sorten wie z.B. die "Deutsche Nationalbergamotte", die laut Wikipedia auch Belle sans Peppin heißt und aus Frankreich stammt.

Derzeit sind wir noch auf der Suche, wie wir dieses Jahr Saft machen können. Wir haben noch keine Möglichkeit große Mengen einzukochen. Sollten wir einen Termin für ein Saftmobil bekommen, könntet Ihr Eure Äpfel dann mitversaften. Wenn es soweit ist, geben wir bescheid.

Vom Anbau: es werden das vorletzte Mal viele Salate, Pac Choy und Rübchen für den Herbst gepflanzt, gesät werden weiter: Feldsalat, Spinat, Mangold und Radieschen. Und es werden die biologisch dynamischen Spritzpräparate gerührt und ausgebracht, für eine gute Abreife das Hornkiesel, zur guten Rotte das Fladenpräparat und für die Neuansaaten, dann auch für die Gründüngung das Hornmist als Wurzeldüngung.

Kommenden Sonntag ist wieder Hoffest auf dem Kirchhof hier bei uns in Oberellenbach von 11 bis 18Uhr. Wir machen wieder einen SoLawi- Infostand und Kutschfahrten. Am Infostand verkaufen wir Probiergemüse, in kleinen Mengen, eventuell auch Möhrenkuchen und erklären das Solawi- Prinzip. Über das Kirchhofhoffest haben wir schon einige neue Teilnehmer gewonnen. Wir würden uns über Unterstützung von Euch am Infostand freuen; auch stundenweise Hilfe ist willkommen! Das Hoffest ist ein sehr schönes Fest für die ganze Familie mit leckerem Essen, Aktionen für Kinder, schönen Ständen und Musik.

Unser grünen Kisten haben sich stark dezimiert, für die Herbsternte und vor allem für Äpfel brauchen wir alle Kisten! Bitte bitte seht in Euren Kellern nach, ob da nicht welche stehen, und bringt sie bitte zurück. Vielen Dank!

Euer Anteil diese Woche:

- 1 Salat

- Tomaten von Bodo

- Brokkoli, zwar sonderbar gewachsen, aber sicher trotzdem lecker

- Kohlrabi

- nochmal Gurken, eventuell Zucchini, verteilstellenweise auch Schmorrgurken, diese schälen und ggf. Kerne raus machen

- Peperoni, könnt Ihr auch zum Trocknen aufhängen, wenn Ihr Eure Schoten nicht gleich vernaschen wollt , vorsicht schön scharf!

- Birnen

- Kartoffeln