Solawi Cést la vie KW 9

Liebe SoLawi- Teilnehmer und  -Teilnehmerinnen,

 

auch wenn die schon warme Sonne reichlich Frühlingsgefühle weckt, haben wir weiter Winter- bzw. Lagergemüse in petto und darüber sind wir froh! Denn aus dem neuen Anbau gibt es frühestens etwas im April!  Bevor wir aufs Land können, muß der Boden ausreichend abgetrocknet sein, damit man ihn bearbeiten kann. So ist wie immer Eure Kreativität gefragt beim Herrichten des Winter- und Lagergemüses! Diesmal gibt es das erste Sauerkraut! Hier ein Link zu einem Sauerkraut- Beete- Salat (was mit roten Beete geht, geht natürlich auch mit gelber) https://www.chefkoch.de/rezepte/1479751253196162/Sauerkrautsalat-mit-Rote-Bete.html und hier noch ein Sauerkrautwerbelink https://eatsmarter.de/ernaehrung/news/sauerkraut-gesund

 

Was wir für Euch richtig viel haben, ist Feldsalat. Davon haben wir fleißig angebaut und der gepflanzte Feldsalat, den wir jetzt ernten hat eine super Qualität und ist auch sauberer! Nur besteht im Frühjahr die Gefahr, daß er anfängt zu blühen, deshalb erhöhen wir die Feldsalatmenge nochmal, um ihn vor Beginn der Blühte abzuernten!

 

Diese Woche verabschieden wir unser Winterteam: Sascha, der bei uns sein erstes Lehrjahr der freien Ausbildung absolviert hat, geht nach Norddeutschland auf Hof Wörme, Hikari (unsere Japanerin, die über Workaway kam) möchte noch andere Landschaften in Deutschland kennenlernen und wechselt in die Nähe von Stuttgart. Paulo aus Portugal, der bei uns seinen ersten deutschen Winter mit großer Tapferkeit überstanden hat, fängt auf der großen bio-dynamischen Gärtnerei Willmann bei Stuttgart an. Allen gilt unser großer Dank für ihren unermüdlichen, verläßlichen, gutgelaunten Einsatz in unserer SoLawi!!! Besonders über Winter ein Team zu haben, das die Wetterwidrigkeiten nicht scheut, wissen wir sehr zu schätzen! Allen drei Wünschen wir von Herzen alles Gute und hoffen, daß sie dem bio-dynamischen Gemüsebau erhalten bleiben, denn Bio- Gemüsegärtner und -gärtnerinnen braucht die Welt! 

 

Und Ende der Woche stehen dann 5 neue SoLawi- Helden auf unserer Matte und wir hoffen, daß wir wieder zu einem guten Team zusammenwachsen... und mit dem Frühjahr uns auch von irgenwoher wieder neuer Elan erwächst. Wir haben viel gerödelt, um dieses Projekt auf gesunde Füße zu stellen und wir hatten immer Glück, daß so viele Menschen uns geholfen haben und mit uns gearbeitet haben. Aber langsam wird es Zeit, das Arbeitspensum in ein "normales Maß" zu bekommen. Wir wissen nur noch nicht genau wie??? Was weglassen, welche Arbeitsabläufe kann man verbessern, wo gibt es bessere technische Lösungen, was kann man abgeben, sogar an Teilnehmer? Das wird eines der großen Themen sein für die kommende Saison. (Und die Kühlung war dazu auf jeden Fall der erste große Schritt in die richtige Richtung!)

 

Zur Verteilung: bitte wiegt genauer und weist Eure Ersatzabholer gut ein, wir geben z.B. bei den Möhren pro Verteilstelle 3 Kilo zusätzlich mit und teilweise reicht das immer noch nicht!

 

Zu den Kisten zur freien Entnahme : Bitte bemüht Euch, auch noch etwas für die nach Euch Kommenden zu lassen. Dazu müßt Ihr die Teilnehmerliste checken, wieviele noch kommen!

Euer Anteil diese Woche voraussichtlich:

- Feldsalat

500g /

300g!

(Das entspricht übrigens bei Biokistenservice einem Wert von 14,50 € / 8,70 €)

 

- Chicoree

ca 500g /

300g

aus Erdtreiberei in unserem Keller, gibt es nur bei uns!

Chicoree stammt sonst aus Wassertreiberei, lange nicht so schmackhaft!

5,30 € / 3,20 €

- Sauerkraut

1200g /

600g

handgestampft und gehobelt aus Filderkraut!

8,40 € / 4,20 €

- Schwarzer Rettich

800g /

500g

  3,00 € / 1,90 €

- Gelbe Beete

800g /

500g

  3,00 € / 1,90 €

- Zwiebeln

800g /

500g

  3,00 € / 1,90 €

- Möhren

1kg /

500g

  3,30 € / 1,65 €

- Kartoffeln (Aliance, festk.)

2kg /

1kg

  5,20 € / 2,60 €

Es hat mich in den Fingern gejuckt und ich habe Euch mal die Verkaufspreise unseres Gemüses wie es sonst auf dem Markt oder vom Biolieferservice angeboten wird (evtl. vergleichbare Qualität) dahintergeschrieben, viele haben vielleicht keine Verbindung mehr dazu, da sie dort nicht einkaufen? Aber wenn ich einen Strich darunter mache stelle ich fest, das der Große Anteil diese Woche Gemüse im Wert von 45,70 erhält und der kleine Anteil Gemüse im Wert von 26,05 bei einem Richtsatz von 22,50 oder 16,25€ !  Nicht zu vergessen die Einsparung an Klimawirkung durch kürzeste Verteilwege und fast Klimaneutrale Erzeugung mit Pferden!

 

Übrigens hatten wir neulich ein schönes Feed Back: "Wir sind diesen Winter noch nicht krank gewesen, nicht mal eine Erkältung haben wir bekommen, daß muß an Eurem Gemüse liegen!" aber wenn ich mir unsere Gemüseliste ansehe wundert mich das nicht: lauter Wintervitaminträger und das superfrisch geerntet!

Schwarzer Rettich ist der Gesundbrunnen im Winter, reichlich Vitamin C und Senföle gegen Erkältungen und beliebt als Hustensaftquelle!

 

Unten findet Ihr Bilder von Christines aktuellen Rezeptideen aus unseren Anteilen der letzten Wochen: Selleriecremesuppe, Bunte Grünkohlpfanne, Senfeier mit Superschmelzkohlrabi an Salzkartoffeln.

 

Herzliche Vorfrühlingsgrüße

von Euern Gemüsebauern/innen

Dörte, Günter, Sascha, Christine, Paulo und Hikari