SoLawi C'est la vie - KW 21

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

die Trockenheit hat uns weiter im Griff. Es ist nicht leicht, nicht den Mut zu verlieren, vor allem bei der Erinnerung an eine normale kühle, feuchte, satte Maienzeit... Am schwierigsten sind die Ansaaten zu händeln, da die Saat nicht an Feuchtigkeit aus dem Untergrund anschließen kann, weil da keine ist und es ist kaum zu schaffen sooo viel Wasser wie nötig an die Saat zu bringen. Wie immer tun wir unser Möglichstes. Die kalten Nächte haben leider einen Teil unserer Gurkenpflanzen gekillt, obwohl wir sie sorgfältig mit Vlies abgedeckt hatten. Aber wir haben schon neue organisiert und ausgesät. Auch die Kartoffeln haben trotz Fliesabdeckung sehr gelitten. Tja, bis nach Weihnachten kein Frost, aber jetzt im April und Mai um so kräftiger!

Unser bunt gemischtes Team, jetzt noch verstärkt von Ben, hat alle Hände voll zu tun. Die morgendlichen Arbeitsbesprechungen sind hohe strategische Herausforderungen. Auf vier verschiedenen Flächen sind wir zu Gange, überall muß bewässert und gehackt werden, zwischendrin gilt es die Verteilung zu wuppen, dann dringendes Schreibtischgeschäft und 3 Kinder, wobei zum Glück eine schon mal wieder kurzzeitig eine Schule von innen sehen darf... Erstaunlich, daß die Stimmung immer noch gut ist und noch keiner vor Verzweiflung in den Hackenstiel gebissen hat.

Da das Fruchtgemüse in die Erde will und noch andere Tausende von Pflanzen, freuen wir uns diese Woche wieder über Eure Hilfe zu den
bekannten Zeiten, Freitag 14.45 Uhr bis 18 Uhr und Samstag 9.15 Uhr bis 13 Uhr!!! Bitte meldet Euch per Mail an. Wir freuen uns auf Euch!!!

Falls es jemanden unter Euch gibt, der auch gerne mal trotz Corona-Wahnsinn lachen möchte, haben wir hier ein nettes Video für Euch
https://www.youtube.com/watch?v=mboJsSBBZHA&pbjreload=10

Laßt uns nach lebensfördernden Lösungen suchen, nach Lösungen, die heilsam sind für Mensch und Erde! Dabei geht es nicht darum, Technik und Fortschritt zu leugnen, sondern in den Dienst eines bewußten ganzheitlichen organischen Denken und Handeln zu stellen. Reine
Symptombehandlungen in Medizin, Gesellschaft und Wirtschaft bieten keine nachhaltigen Lösungen!
(SoLawi ist auf jeden Fall schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, ebenso bio-dynamische Landwirtschaft! C´est la vie!)

Euer Anteil diese Woche voraussichtlich:

  • Salat
  • 1 Bund Ruccola
  • 1 Bund Winterheckenzwiebeln
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Bund Lauch (500g/800g)
  • 1 Bund Rhabarber (750g/1kg)
  • Pastinaken (500g/800g)
  • Zwiebeln (500g/1kg) - beginnen zu keimen, können aber trotzdem noch gut verwendet werden!
  • Möhren (500g/1kg)
  • Kartoffeln (800g/1,5kg) (vorw. festk.)

Es grüßen Susa, Günter, Dörte, Maeve, Bärbel, Felix, Kalle, Deev und Ben

 

Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info@solawi-oberellenbach.de

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2020
Solawi-Kalender 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2020 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.0 KB
Download
Fyler
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB