Solawi C'est la vie - KW 43

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

wir bedanken uns bei allen, die uns zu unserem Erntedankfest besucht haben und dieses mit Kuchen und Musik zu einer schönen Runde haben werden lassen. Für die zuhause Gebliebenen möchte ich unsere Meditation aufschreiben, die wir von Anna-Cecilia Grünn (Autorin und Gärtnerin) zum Erntedank geschenkt bekommen haben:

Ich bin verbunden mit der guten hilfreichen Kraft der Erde
In meiner Aufrechte als Mensch.
Ich danke der Erde, dass sie alles Leben auf der Erde hält und trägt.
Ich bin verbunden mit der guten und hilfreichen Kraft des Wassers
In meiner inneren und äußeren Beweglichkeit.
Ich danke dem Wasser für die Verbindung, die das strömende Wasser schafft zwischen allen Wesen.
Ich bin verbunden mit der guten und hilfreichen Kraft der Luft
In meinem Atem und meiner inneren Freiheit.
Ich danke der Luft für den Raum, in den sie die Erde einbettet, wo alles Leben sich nach seiner Art entfalten kann.
Ich bin verbunden mit der guten und hilfreichen Kraft des Feuers
I
n meinem Mut und meiner Liebe.
Ich danke dem Feuer, dass es allen Wesen das Wunder der Verwandlung und der Reifung schenkt.

Wir haben bedauert, daß nur wenige aus der Solawi zu uns gefunden haben und möchten als Unterstützung für die Corona - Zeit auf einen Vortrag von Michaela Glöckler, einer von uns sehr verehrten weisen anthr. Ärztin hinweisen, die in einer unglaublichen Deutlichkeit, Ruhe und gleichzeitig lebendig eine sehr umfassende Sicht auf Corona und eine Stärkung für das Immunsystem aufzeigt. https://www.youtube.com/watch?v=tT-etBGP8_w&t=11s

 

Ernte und Pflanzaktion diese Woche: leider sind wir diesen Herbst für die anstehenden Erntearbeiten schwach besetzt. Zusätzlich hat sich Felix bei einem Fahrradunfall den Arm gebrochen und fällt für 4 Wochen aus. An den vergangenen Regentagen haben wir möglichst viele Äpfel für Saft und Lager gesichert (das waren 2000 l Saft und ca. 3,5 Tonnen Äpfel auch dank großzügiger Hilfe aus der Solawi!) Daher brauchen wir jetzt ernsthaft Hilfe an den trockenen Tagen für die Möhren- und Kohlernte. Diese Woche werden wir auch noch knapp 13.000 Feldsalatpflanzen in die Erde setzen. Bitte gebt Euch einen Ruck, und erinnert Euch an Eure Hilfszusagen! Wir freuen uns vor allem über Hilfe unter der Woche, da am Wochenende wieder Regen angesagt ist. Sollten wir die Möhren dieses Jahr wieder erst im März/April ernten können, haben wir vermutlich hohe Einbußen durch Mäusefraß, diese haben sich in den letzten Jahren sehr stark vermehrt.

 

Zu den Bestellungen: wir bieten immer wieder an, daß Gemüse von dem wir sehr viel haben auch von Liebhabern direkt bestellt werden kann. Derzeit z. B. Rote Beete, Staudensellerie, oder Pastinaken für Babybrei. Leider sind wir an Ernte und Verteiltagen meist an der Grenze des Möglichen, so daß es immer wieder vorkommt, daß kaum noch  Kapazität besteht, diese Bestellungen sicher zu bearbeiten. Seit uns daher nicht böse wenn es mal nicht klappt, dann liefern wir in der folgenden Woche. Da diese Bestellungen nur von Einzelnen in Anspruch genommen werden, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns als Ausgleich einen Euch adäquat erscheinenden Betrag für diese Zusatzleistung überweist.

 

Zur Gemüsequalität in diesem Herbst: durch den Trockenstreß in diesem Sommer haben sich Krankheiten und Schädlinge massiv vermehrt, mit denen wir bisher kaum zu tun hatten. Das zeigt sich jetzt in der Ernte: Rost an den Lauchzwiebeln, Mehltau am Mangold, Septoria am Sellerie, weiße Fliege im Kohl und die Mäuse, überall wo man hinsieht flitzen sie in Ihre Löcher. Gott sei dank fängt Susas Hund Klara viele davon und gräbt sie auch aus Ihren Bauten aus.

 

Euer voraussichtlicher Anteil diese Woche:

  • Salate
  • Butternutkürbis, lässt sich auch gut lagern, trocken bei 15 Grad, sicher bis Weihnachten
  • Tomaten, die letzten für dieses Jahr
  • Lauchzwiebeln, leider mit Rost, einer Pilzerkrankung die nicht schön aussieht aber nicht schädlich ist,
  • Kohlrabi / Fenchel
  • Brokkoli / Bohnen / Auberginen auch die letzten Verteilstellenweise
  • Kartoffeln
  • Möhren
  • Freie Entnahme: Knoblauchzehen, Thymian, Radiccio

Es grüßen Susa, Günter, Dörte, Maeve, Felix, und Janne aus Eschborn


Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info@solawi-oberellenbach.de

                                     DE-ÖKO-022

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2020
Solawi-Kalender 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2020 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.9 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB