Solawi C'est la vie - KW 6

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

es gibt ihn noch den Winter! Und er hat uns fest im Griff, die nächsten Wochen ist strenger Dauerfrost angesagt. Wir haben für diese Woche Lauch vorgeerntet und für morgen den Feldsalat, aber dann sind wir erst mal auf das Gemüse aus dem Lager begrenzt, es wird wohl noch dauern, bis wir wieder an den Feldsalat kommen um zu ernten. Wir sind aber froh, daß er mit Schnee abgedeckt ist, da kann er nicht erfrieren.

 

Am Wochenende haben wir mit 12 Teilnehmern einen sehr gut besuchten Baumschneidekurs gehabt und schon mal die ersten 10 Bäume geschnitten. Vielen Dank an Johannes der uns das wieder sehr kompetent beigebracht hat.

 

Das Gärtnerteam der ersten Jahreshälfte steht. Hurra!! Letzte Woche hat sich Svenja zu einem 6 monatigen Praktikum entschieden und Jakob, der im Dezember bereits zum Kennenlernen bei uns war, will jetzt nach einer persönlichen Veränderung doch unsere Gärtnerstelle übernehmen. Dann kommt ab März Emil für ein zweites Lehrjahr, und Johannes hat sich entschieden bis August zu bleiben, So daß wir jetzt ein festes Team von 4 Gärtner/Lehrlingen sind. Jetzt können wir mit Elan die Anbauplanung angehen und auch die Gewächshausplanung wieder ins Auge fassen.

 

Zum Gemüse im Anteil: die frostigen Zeiten machen den Kartoffeln zu schaffen. Wenn die Temperatur unter 4 Grad sinkt, wird ihre Stärke in Zucker umgewandelt, weshalb sie dann süß schmecken. Wenn die Kartoffeln jetzt in den kalten Verteilstellen in Melsungen oder bei Orbachs längere Zeit stehen, wird das passieren. Daher unsere Bitte, daß Ihr in der kalten Zeit möglichst zügig abholt. Es hilft übrigens die Kartoffeln dann einige Zeit in der Wärme stehen zu haben, dann wird der Zucker wieder abgebaut.

 

Der Sellerie dieses Jahr ist winzig, er hat leider nicht die größe zum Schnitzel braten, das lag an dem Pilz Seporia der den Sellerie bei ungünstigen Wachstumsbedingungen befallen hat.

 

Euer Anteil, diese Woche:

  • nur Dienstagsgruppen: Feldsalat, 500/300g (länger konnten wir nicht im Voraus ernten, der liegt jetzt unter 25cm Schnee!!)
  • Chinakohl
  • Lauch
  • Sellerie
  • Möhren
  • Kartoffeln mehligkochende Agria

 

Freie Entnahme:

  • frisch geerntete Spitzkohl-Reste, sehr knackig, aber mußte stark runtergeputzt werden

Es grüßen Günter, Dörte, Johannes, Maeve und Felix

Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info (at) solawi-oberellenbach.de

 

IBAN: DE71 4306 0967 0025 4633 01

                                     DE-ÖKO-022

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2021
Solawi-Kalender 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2021 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.2 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB