Solawi C'est la vie - KW 18

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

die ungewöhnliche Kälte (kältester April seit 40 Jahren), Günters Kranksein und die Anträge und Planung rund um den Gewächshausbau haben uns ausgebremst mit den Frühjahrsarbeiten, so daß wir jetzt den Arbeiten hinterherhecheln. Auch unterschiedliche Einstellungen zu Corona belasten unser Team, wie den Rest der Gesellschaft. Darauf müssen auch wir zusätzlich Zeit verwenden, damit es einen gemeinsamen Nennner im Umgang gibt und keine Spaltung. Im großen und ganzen ist die Stimmung im Team aber zuversichtlich.

 

Da wir ausbilden und auch immer wieder jüngere Menschen im Team haben und unser ältester Sohn am Wochenende Konfirmation hatte, stellt sich uns die Frage, was wollen wir anregen bei jungen Menschen, was braucht ein zukünftige Gesellschaft und was lernt man durch die Arbeit auf dem Land. Auf jeden Fall Beobachten und selbstständiges Denken und das Korrigieren des eigenen Denkens an der Wirklichkeit und Dinge anpacken. Reine Kopfgeburten sterben automatisch im landwirtschaftlichen gärtnerischen Alltag.- Und wir bekommen gerade sehr viele Anfragen von jungen Menschen, die bei uns Praktikum machen wollen, viele die z.B. keinen Sinn in einem online Studium sehen und viele die sich Gedanken über alternative Lebensformen machen...

 

Zum Anteil: Die Wintersalate sind alle, die neuen wegen der Kälte noch nicht reif, so daß Ihr erstmal Krautsalat essen dürft. Und in aller Frühe fährt eine Delegation von uns los und holt Bärlauch für Euch! Diese Woche haben wir auch Rübstiel im Anteil, ein altes Blattgemüse für das zeitige Frühjahr, wenn man noch nichts weiter hat von draußen. Hier ein link zur Info, wobei unser Rübstiel keine Rübchen dran hat https://utopia.de/ratgeber/stielmus-ruebstiel-herkunft-naehrstoffe-und-rezepte/ Klassisch wird Rübstiel klein geschnitten und kurz gedünstet und dann unter Stampfkartoffeln gehoben. Wer's braucht eine Wurscht paßt dazu, aber Tofu oder Spiegelei natürlich auch …

 

Euer Anteil diese Woche:

  • Weißkohl, der letzte, z.B. für Krautsalat
  • ein kleines Bund Ruccola
  • Bärlauch
  • Lauch (1kg/ 600g)
  • Sellerie
  • Rübstiel
  • Möhren
  • Kartoffeln (noch mal Rumba, mehlig)

Es grüßen Dörte, Jakob, Emil, Gaston, Juliane (die Woche nicht da), Svenja und Johannes

Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info@solawi-oberellenbach.de

 

IBAN: DE71 4306 0967 0025 4633 01

                                     DE-ÖKO-022

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2021
Solawi-Kalender 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2021 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.5 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB