Solawi C'est la vie - KW 32

Liebe Solawistinnen und Solawisten,

 

Willkommen und Abschied ist unser täglich Brot. Johannes, der uns 10 Monate lang unterstützt hat und bei uns seine ersten "Gemüsebauschritte" gemacht hat, verläßt uns Ende der Woche und wir bedanken uns herzlich für seinen engagierten Einsatz! Wir hoffen, daß er dabei bleibt und sich noch zu einer Ausbildung entschließt. Jakob, einer unserer Gärtnergesellen, ist in seinem wohlverdienten Urlaub. Und Maria, Anton und Pia sind zum Probearbeiten da für unsere 3 Praktikumsstellen, die wir zu vergeben haben. Desweiteren ist die 60jährige Christine aus Bordeaux für 3 Wochen zu unserem Team dazugestoßen. Sie ist eine fröhliche, quirlige Person und möchte über Gemüseanbau etwas lernen und ihr Deutsch verbessern.

 

Leider ist auch dieses Jahr kein Gurkenjahr. Die Freilandgurken haben sofort welke Blätter bekommen und tragen nur wenige verkrüppelte Früchte. Es war zu naß für sie und der Mehltau hat sie hinweggrafft. Das ist bereits das zweite Jahr in Folge mit sehr wenigen bis keinen Gurken. Aber dafür gibt es ordentlich Zucchini auch im Miniformat!

 

Bodo Richter, der uns bisher mit Tomaten beliefert, hat dieses Jahr sehr geringe Tomatenerträge, daher können wir auch von diesen nur wenige verteilstellenweise liefern. Er bewirtschaftet nur noch ein Folienhaus, welches für unsere Bedürfnisse nicht mehr ausreicht.

 

Glücklicherweise sind unsere eigenen Folienhäuser in Sicht. Auf Dauer  geht es in Nordhessen doch nicht, ohne Gewächshäuser ein befriedigendes Fruchtgemüseangebot zu erzeugen. Wir planen diese Mitte September aufzubauen, damit wir bereits die Wintersalate darin anbauen können. Nähere Informationen zu den Gewächshausplänen und Beteiligungsmöglichkeiten findet Ihr über den Link in der eMail (oder Nachfragen). Über weitere Hilfen zur Finanzierung würden wir uns freuen.

 

Euer Anteil voraussichtlich:

  • neue leckere Kartoffeln
  • neue Möhren, nicht ganz so hübsch, aber lecker
  • Radieschen
  • Tomaten
  • unsere ersten Paprika ( Achtung, die grünen können auch mal Schärfe haben!)
  • Zucchini
  • Schnittknoblauch oder Schnittlauch
  • Lauchzwiebeln
  • Fenchel
  • Knoblauch
  • Salat, eventuell nur Verteilstellenweise …
  • freie Entnahme: Lagermöhren, bunter Mangold

Viele Grüße vom Acker von Günter, Dörte, Gaston, Johannes, Pia und Anton und Maria (arbeiten Probe für ein Praktikum bei uns) und Christine (unsere 60jährige französische Wwooferin)

Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info (at) solawi-oberellenbach.de

 

IBAN: DE71 4306 0967 0025 4633 01

                                     DE-ÖKO-022

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2021
Solawi-Kalender 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2021 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.2 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB