Solawi C'est la vie - KW 49

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

nun haben wir mit viel Power unsere Gewächshäuser aufgestellt und schnell noch bepflanzt, aber da wir den Mutterboden wegschieben mußten, um sie eben hinzustellen, gestaltet sich der weitere Bodenaufbau nicht einfach. Wir haben zwar schon wieder einmal Mutterboden obendrauf gefahren, aber das hat noch nicht gereicht. Die Salate wachsen sehr unterschiedlich. Teils wunderschön, teils vergilbt. Also werden wir weitere Erde und Kompost in die Häuser bringen... Darum haben wir die Minisalate in der freien Entnahme aus dem Haus geerntet, dann können wir Beet für Beet weiter Bodenaufbau betreiben.

 

Übrigens gibt es jetzt eine Möglichkeit, Euch untereinander auf Verteilstellenebene oder mit uns in einem Chat auszutauschen. Hier ist der link. Schaut doch mal vorbei! https://chat.solidarische-landwirtschaft.org/signup_user_complete/?id=dd8uf6scd7y4jkg4cus99jkfdy

Zum Anteil: es gibt Kartoffeln in drei Farben den Hingucker im Kartoffelsalat oder in der Bratpfanne.

Wer sich bisher noch nicht für unsere farbigen Kartoffeln begeistern konnte, dem sei folgender spannender Artikel zum Thema sekundäre Pflanzenstoffe und ihre Wirkung empfohlen: https://www.ime.fraunhofer.de/de/Forschungsbereiche/MB/funktionelle_und_angewandte_genomik/bunte-kartoffeln.html  ! So konnte in Studien an Mensch und Tier gezeigt werden, dass  der blaue Farbstoff und die Anthozyane anti-entzündliche, anti-virale und anti-kanzerogene Eigenschaften besitzen. Die blauen Kartoffeln sind wegen des feuchten Jahres nicht so gut lagerfähig. Wir haben uns bemüht sie sorgfältig für Euch zu sortieren.

 

In unseren Endiviensalatbeeten haben die Rehe leider gnadenlos gespeist, obwohl sie mit Flies abgedeckt waren. Die Rehe haben einfach Löcher in das Flies gefressen. Erst eine zweite Abdeckung mit Netzt konnte sie stoppen, aber dann war der größte Schaden schon passiert. Da wir aber genügend Zuckerhut und Chinakohl in der Kühlung und weiteren Feldsalat auf dem Acker haben, bekommt Ihr trotzdem weiter genug Salatiges.

 

Hier noch eine kurze Vorschau für die letzten 2 Lieferungen:

  • in KW 50 gibt es schon mal Rotkohl und Äpfel, Feldsalat und vorw. festk. Kartoffeln
  • in KW 51 kommt dann der Klassiker- Rosenkohl, außerdem nochmal Lauch und Sellerie und Feldsalat und vorw. festk. Kartoffeln

Euer Anteil voraussichtlich:

  • gelbe Kartoffeln 1,5kg/800g (Allianz, festkochend)
  • blaue Kartoffeln 1,5kg/800g (blaue Anneliese/ Violetta, festk.)
  • rote Kartoffel 1,5kg/800g (Heiderot festk.)
  •  Möhren 800g/400g
  • Zwiebeln
  •  Endiviensalat
  • Wirsing
  • Rübchen
  • freie Entnahme: Schnittsalat aus dem Gewächshaus, Rosmarin

Zur Erinnerung: Weihnachtspause zwischen den Jahren bis 18. Januar und Freitag den 21. Januar. Für die Freitagsverteilungen ist der letzte Liefertag vor der Pause Donnerstag, der 23. Dezember.

 

 Viele Grüße vom Acker von Günter, Dörte, Olivier, Maria, Tobit, Sara

Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info (at) solawi-oberellenbach.de

 

IBAN: DE71 4306 0967 0025 4633 01

                                     DE-ÖKO-022

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2021
Solawi-Kalender 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2021 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.2 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB