SoLawi C'est la vie - KW 32

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

Bericht vom Acker: wir schlagen uns wacker, juhu es hat wieder geregnet! Alles wächst, auch das Unkraut, aber erst mal müssen wir mit unserer stark verkleinerten Mann-Frauschaft die Ernte schaffen. Derzeit kein Pappenstiel, die ganzen Bohnen, den Mais .... gepflückt zu bekommen. Dörte weilt noch in England, Christine und Maeve sind angeschlagen aber Julia kommt morgen frisch aus dem Urlaub zurück!

 

Ganz herzlichen Dank an die, die die uns helfen dem Unraut zu leibe zu rücken! Kommt doch einfach auch nur kurz mal vorbei (Ihr sollt Euch nicht gleich einen Muskelkater holen) aber nehmt Euch auf jeden Fall einen dicken Blumenstrauß oder auch zwei mit!!!

 

Leider haben die Kartoffelkäfer alles Laub an den Kartoffeln an den Blattachseln abgefressen, so daß es vertrocknet ist und sie verzweifelt nach anderen Nachtschattengewächsen suchen. Dabei haben sie die Auberginen entdeckt. Dort sitzen sie jetzt dicht an dicht! Wir haben zwei halbe Kisten Früchte notgeerntet, die teils auch schon angefressen waren. Das war jetzt der zweite Versuch Auberginen im Freiland anzubauen, sind ja superlecker, aber tut uns leid.....

 

Wir brauchen doch ein Gewächshaus.... Bodos Tomaten machen gerade Pause, wegen seines Urlaubs habe ich heute dort selbst geerntet, leider war wenig zu holen, er hat einfach viel zu spät gepflanzt, die meisten sind noch grün...

 

Buchtip: heute frisch erschienen: ein Buch von/über Vandana Shiva, "Eine andere Welt ist möglich" es geht um ihr und auch unser Hauptthema Ernährungssouveränität! ich bin schon sehr gespannt. https://www.oekom.de/nc/buecher/vorschau/buch/eine-andere-welt-ist-moeglich.html

 

Endlich, unser Kaffeeangebot: Fairer Kaffee mit dem Segelschiff!

Es ist ja schon seit einiger Zeit angedacht, Kaffee über Teikei (http://teikeicoffee.org/) zu bestellen. Weihnachten 2018 war eine Probierpackung im Anteil. Jetzt ist es endlich soweit! Diese und nächste Woche werden an den Verteilstellen Zettel ausliegen, auf denen ihr bei Bedarf eure Kaffee-Bestellung für ein Jahr eintragen könnt. Denn Teikei arbeitet nach dem Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft: Wir verpflichten uns für ein Jahr, den bestellten Kaffee abzunehmen, und finanzieren ihn vor. Der Kaffee wird von Teikei in solidarischer Zusammenarbeit mit den Bauern in Mexico hergestellt und dann mit dem Segelschiff nach Deutschland transportiert. Geliefert wird 4× im Jahr über unsere Verteilstellen. Die Röstung erfolgt in Deutschland. Hermann von Teikei empfiehlt aus Geschmacksgründen, sich für die ungemahlenen Kaffeebohnen zu entscheiden.

 

Letzten Samstag lief ein Film auf ZDF, der Teikei und ein anderes Kaffee-Projekt vorstellt: https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-gut-gebrueht-102.html

 

Mehr Informationen und weiterführende Links: https://www.solawi-oberellenbach.de/euer-anteil/zusatzprodukte/

 

Organisatorisches: sollte jemand ausnahmsweise seinen Anteil erst später holen, bitte vorher bescheid geben!

 

Apfelsaft: es gibt immer noch genug leckeren Apfelsaft im 5 l Bag. Einfach per Mail bestellen und nach erhalt 9 € pro Bag überweisen.

 

Euer Anteil diese Woche:

  • Salate
  • Dill
  • Lauchzwiebeln
  • Bohnen
  • Mangold
  • Mais 1 od. 2 St. der erste, es gibt späte noch mehr!
  • Kohlrabi
  • Gurken
  • Zucchini
  • etwas Tomaten
  • Kartoffeln 800g /  1,5 kg
  • Verteilstellenweise: Blumenkohl
  • Freie Entnahme: Zwiebeln 2. Wahl und Pastinaken

 

Viele Grüße von Euren Gemüseleuten

Maeve, Christine, Susa, Robin und Günter

Kontakt

SoLaWi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664 939737

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info@solawi-oberellenbach.de

Download
SoLaWi Mitgliedsvertrag
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2019 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.8 KB
Download
Fyler
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Anleitung zum Gemüsepacken
Zettel aus der Verteilstelle
Anleitung zum Gemüsepacken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.4 KB