Solawi C'est la vie - KW 35

Liebe SoLawistinnen und SoLawisten,

 

am Samstag hatten wir für unsere Kartoffelernteaktion zugegeben etwas kurzfristig eingeladen. Es waren von 210 Teilnehmerfamilen immerhin 9 Erwachsene mit 4 Kinder gekommen, um uns beim Kartoffelsammeln zu helfen. Es ging gut voran und wir haben bisher über die Hälfte geschafft. Hoffen wir, daß diese Woche die Seminaristen vom Rudof- Steiner- Institut aus Kassel fleißig mit anpacken, damit wir nach den Kartoffeln die Gründüngung säen können. Was wir bisher an Kartoffeln geerntet haben, sieht gut aus! Wir ernten ca 2,5 kg auf den m². Der Boden, in dem dieses Jahr die Kartoffeln gewachsen sind, ist viel sandiger und somit kartoffelfeundlicher als letztes Jahr.

 

Wenn die Kartoffeln auch recht glücklich waren, sind die Kohlerträge nicht berauschend. Der Rosenkohl bleibt klein und die Kopfköhler machen nur sehr lockere Köpfe. Wir werden sicher alle satt, aber die Tatsache, daß die landwirtschaftlichen Erträge sinken durch die zunehmende Dürre ist nicht zu verschweigen. (In Oberellenbach hatten wir in den letzten Wochen immer nur sehr verhaltene Niederschläge, nie über 6 Liter) Der Trockenstreß der Pflanzen ruft massiv Schädlinge und Pflanzenkrankheiten auf den Plan. Immerhin sind wir mit dem SoLawi- Konzept auf der richtigen Spur, um das, was noch wächst so gut es geht zu nutzen und dankbar zu teilen! Und um Maßnahmen zur Bodenverbesserung gemeinschaftlicht zu tragen! (Auch die Gründüngung wächst im Staub nur sehr langsam vorwärts)

 

Köchin gesucht! Da unsere Küchenfee Bärbel, die uns in den letzten Monaten 4 Tage die Woche sehr abwechsungsreich bekocht hat, verlässt, suchen wir jemanden, der gerne für uns kocht. Auch ein oder zwei Tage die Woche (am liebsten die Liefertage Dienstag und Freitag) würden uns sehr unterstützen! Wir können kein Gehalt zahlen, das ist (noch) nicht im Budget eingeplant, aber einen Ernteanteil und eine Aufwandsentschädigung können wir anbieten.

 

Corona und kein Ende? Sonya aus Kroatien wollte uns bei der Ernte unterstützen, kann aber wegen Chaos an den Grenzen derzeit nicht einreisen. Unser Herbst-Ernteteam ist bisher dünn besetzt, wir suchen Helfer ab Mitte September.

 

Maisernte: Wir sind glücklich über unseren schönen Mais, den man übrigens grillen, braten, kochen und roh im Salat essen kann. Wir wundern uns, warum teils recht viel in die Tauschkiste gewandert ist. Unser Mais ist eine neue biodyn. Züchtung auf Geschmack und Süße. Die weltweit ersten extra süßen samenfesten Populationssorten!

 

Erfahrungsberichte online: https://www.solawi-oberellenbach.de/unsere-solawi/erfahrungsberichte/  hier findet Ihr anregende Erfahrungsberichte wie es anderen mit der Solawi- Teilnahme und auch Mithilfe geht. Wir freuen uns über weitere.

 

Euer Anteil diese Woche voraussichtlich:

  • Salat 2/1
  • Möhren 800/500g
  • Lauchzwiebeln
  • Bohnen
  • Italienische Kräuterbunde mit Rosmarin, Oregano, Thymian
  • Knoblauch 3/2
  • Tomaten
  • Kartoffeln 1,5/800
  • Zucchini und Gurken
  • Freie Entnahme: Bohnenkraut
  • ohlrabi, Romanesko und Mais wird aufgeteilt

Es grüßen Susa, Günter, Dörte, Maeve, und Felix und als Freiwillige für zwei Wochen: Daniela und Christian


Kontakt

Solawi Oberellenbach

Günter und Dörte Hufmann

Oberer Erlenbach 23

36211 Alheim-Oberellenbach

 

Fon +49 5664/938797

Mobil +49 173 587 3338

Fax +49 5664 28295359

info@solawi-oberellenbach.de

Quicklinks

Download
Solawi-Kalender
Unser Kalender für das Jahr 2020
Solawi-Kalender 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB
Download
Beitrittserklärung (Vertrag)
Hier könnt Ihr den Vertrag zum Beitritt herunterladen:
Beitrittserklärung 2020 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB
Download
Flyer
Flyer SoLaWi Oberellenbach 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Solawi-Knigge
Anleitung zum Gemüsepacken
(Zettel aus der Verteilstelle)
Solawi-Knigge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB